Teichordnung – Fischereischein

Als Freunde der Angelfischerei sitzen wir alle in einem Boot, das bedeutet gleiche Rechte aber auch gleiche Pflichten!

Damit unsere gemeinsame Passion uns auch weiterhin ungetrübte Freude bereitet, weisen wir in unser aller Interesse nochmals ausdrücklich auf folgende Grundsätze hin:

Grundsätzlich gelten die für NRW gültigen Fischereigesetze. Bitte beachten Sie insbesondere den in § 31 Landesfischereigesetz geforderten, gültigen Jahresfischereischein! Die hierzu notwendige Fischerprüfung können Jugendliche ab dem 14. Lebensjahr erwerben.

Vom 10. bis 16. Lebensjahr gilt der Jugendfischereischein welcher es dieser Altersgruppe erlaubt, in Begleitung eines Fischereischeininhabers zu angeln.

Sinn und Zweck der Fischereigesetze ist vorrangig die Gesundheit, die Arterhaltung sowie der Schutz der Fische. Um den lebenden Tieren so wenig Stress wie möglich zuzumuten, schreibt der Gesetzgeber vor, dass sich die Fische mindestens 18 Stunden vor Aufnahme der Angeltätigkeit in dem zum Angeln zur Verfügung stehenden Gewässer/Teich befinden müssen.

Diese Verpflichtung betrifft uns  Betreiber sowie jeden Angler gleichermaßen!

Besatzbestellungen über den von uns planbaren Grundbesatz hinaus müssen daher spätestens am Nachmittag des vorausgehenden Tages angemeldet werden.

Um Missverständnisse zu vermeiden, bitten wir alle Angler beim Betreten der Anlage zuerst die Angelkarte zu erwerben und dann den Angelplatz einzunehmen.

  • Der einmal eingenommene Angelplatz darf nicht gewechselt werden.
  • Bitte achten Sie auf sportliche Fairness ggü. Ihrem Standnachbarn (keine Schrägwürfe).
  • Es darf nur die Person fischen, die eine Angelkarte gelöst hat, eine Übertragung an Dritte ist nicht möglich.
  • Eine gelöste Angelkarte erlaubt eine Rute.
  • Bei einer Kontrolle muss die gelöste Angelkarte vorgezeigt werden.
  • Angeln nur mit einschenkligen Haken.
  • Verboten sind alle Kunstköder wie Blinker, Twister, Wobbler, Spinner, und Gummifische jeglicher Art.
  • Gefangene Fische müssen sofort waidgerecht getötet werden.
  • Setzkescher sind verboten.
  • Das Ausnehmen der gefangen Fische ist auf unserem Gelände nicht gestattet.
  • Das Betreten der Anlage erfolgt auf eigene Gefahr. Eltern haften für Ihre Kinder.
  • Das Mitbringen, der Verzehr, die Entsorgung eigener Lebensmittel und Getränke wird nicht geduldet.
  • Bei Verstoß behalten wir uns vor, sofortige Platzverweise zu erteilen.
  • In diesem Fall werden bereits geleistete Zahlungen nicht erstattet.
  • Mit dem Kauf einer Angelkarte erkennen Sie diese Teichordnung an.

 

Petri Heil!